Zwei Jahre Garantie auf TEAMWELDER Germany Schweißgeräte auch im Dreischichtbetrieb.

TEAMWELDER Germany - JUST START WELDING!

Erstklassige Schweißergebnisse erfordern ein perfekt abgestimmtes System. Bei Teamwelder bekommen Sie genau das - hochwertiges Schweißzubehör passend zu unseren Schweißgeräten. Vom MIG/MAG-Schweißbrenner bis zur Massivdrahtelektrode vom WIG-Schweißbrenner bis zum WIG-Schweißstab. Ach Drahtrollen, Elektrodenhalter, Schweißschilde und Druckminderer dürfen selbstverständlich nicht fehlen. Das Ganze natürlich zum fairen Teamwelder-Preis.
Grundlagen des MIG/MAG-Schweißens

MIG/MAG-Schweißen (Metall-Schutzgas-Schweißen, MSG-Schweißen)

 

MIG/MAG-Schweßbrenner Beim MIG/MAG-Schweißen (Metall-Schutzgas-Schweißen, MSG-Schweißen) werden der Lichtbogen und das Schweißbad vor der Atmosphäre durch eine Gasumhüllung aus einer externen Quelle geschützt. Dabei wird ein Draht durch einen Vorschubmotor dem Schweißbrenner zugefüht und kurz vor Austritt durch eine Stromdüse (Stromkontaktrohr) mit Strom versorgt, sodass der Lichtbogen zwischen Drahtelektrodenende und Werkstück brennen kann. Das zugeführte Gas schützt während des Schweißens den Lichtbogen und beeinflusst je nach Art die Schweißeigenschaften und die elektrische Leitfähigkeit.
Die Vorteile des MIG/MAG-Schweißens liegen vorallem in der vielseitigen Einsetzbarkeit, der leichten Handhabe und der hohen Wirtschaftlichkeit.

Metall-Inert-Gase (MIG) und Metall-Aktiv-Gase (MAG)

Grundsätzlich wird zwischen inerten, also reaktionsträgen, und aktiven Schutzgasen unterscheiden. Als inerte Gase bezeichnet man in erster Linie die Edelgase Argon und Helium sowie deren Gemische.
Inertgase eigen sich besonders zum Schweißen von Aluminium und Kuper, prinzipiell können sie aber zum Schweißen aller Metalle außer Stahl verwendet werden.
Aktivgase bestehen aus Edelgasgemischen mit Anteilen von Sauerstoff und Kohlendioxid. Sie sind vergleichsweise reaktionsfreudig und eignen sich hauptsächlich für un- und niedriglegierte sowie rostfreie, hochlegierte Stähle

Als Alternative zu den Schutzgasen sind selbstschützende Fülldrähte zu nennen: Der Schweißdraht besitzt eine Umhüllung die im Lichtbogen abbrennt und dadurch eine Schutzgasatmosphäre erzeugt.
Der besondere Vorteil gegenüber dem Einsatz von Schutzgas ist, dass auch Arbeiten unter Zugluft problemlos möglich sind.

Ausrüstung zum MIG/MAG-Schweißen

Zum MIG/MAG-Schweißen benötigen Sie ein MIG/MAG-Schweißgerät, einen Schweißbrenner, eine Werkstückleitung, einen Gasschlauch sowie  Druckminderer, ein entsprechendes Schutzgas und einen Schweißdraht.
Beim Schweißen von selbstschützenden Fülldrähten entfallen Gasschlauch, Druckminderer und Schutzgas.

Es ist ein Fehler aufgetreten
Aktion erfolgreich durchgeführt
de