Zwei Jahre Garantie auf TEAMWELDER Germany Schweißgeräte auch im Dreischichtbetrieb.

TEAMWELDER Germany - JUST START WELDING!

Erstklassige Schweißergebnisse erfordern ein perfekt abgestimmtes System. Bei Teamwelder bekommen Sie genau das - hochwertiges Schweißzubehör passend zu unseren Schweißgeräten. Vom MIG/MAG-Schweißbrenner bis zur Massivdrahtelektrode vom WIG-Schweißbrenner bis zum WIG-Schweißstab. Ach Drahtrollen, Elektrodenhalter, Schweißschilde und Druckminderer dürfen selbstverständlich nicht fehlen. Das Ganze natürlich zum fairen Teamwelder-Preis.
Grundlagen des WIG-Schweißens

WIG-Schweißen (TIG)

 

TIG-Welding

Das WIG-Schweißen gehört zu den gasgeschützten Schweißverfahren mit nicht verbrauchender Elektrode (Prozess-Nr.14). Das heißt, der Lichtbogen brennt zwischen einer nicht abschmelzenden Wolframelektrode und dem Werkstück, dabei wird er von einer Gasumhüllung geschützt.
In der Regel wird ein Schweißzusatzwerkstoff dem Schmelzbad manuell oder automatisiert zugegeben. Dies ist jedoch nicht immer erforderlich oder notwendig.

Ausrüstung zum WIG-Schweißen

Zum WIG-Schweißen benötigen Sie ein WIG-Schweißgerät, einen WIG-Schweißbrenner, eine Werkstückleitung, einen Druckminderer sowie einen Schweißzusatzwerkstoff. Natürlich finden Sie all dies in unserem Teamweldershop. Klicken Sie einfach auf das entsprechende Produkt und schon finden Sie detaillierte Informationen.

Stromart

Stahl und vielen anderen Metallen und Legierungen liegt der kältere Minuspol an der Elektrode und der heißere Pluspol am Werkstück. Die Strombelastbarkeit und die Standzeit der Elektrode sind bei dieser Polung wesentlich größer als bei der Pluspolschweißung. Bei Aluminium und seinen Legierungen, sowie bei einigen Bronzen, das sind Werkstoffe, die hochschmelzende oder sehr zähflüssige Oxide bilden, wird dagegen Wechselstrom verwendet.

Wahl der richtigen Wolframelektrode

Neben Elektroden aus Reinwolfram gibt es auch solche, denen vor dem Sintern in Gehalten von etwa 0,5 bis 4% Oxide wie Thoriumoxid, Zirkonoxid, Lanthanoxid oder Ceroxid zugemischt wurden. Die genormten Durchmesser liegen nach DIN EN 26848 (ISO 6848) zwischen 0,5 und 10 mm. Die am meisten verwendeten Durchmesser sind 1,6; 2,0; 2,5; 3,2 und 4,0 mm

Farbkennzeichnung Wolframelektroden

Kennzeichnung

Gewicht Oxid in %

Oxid

Farbe

WP - - Grün
WT 4 0,35 - 0,55 Th Hellblau
WT 10 0,80 - 1,20 Th Gelb
WT 20 1,70 - 2,20 Th Rot
WT 30 2,80 - 3,20 Th Lila
WT 40 3,80 - 4,20 Th Orange
WZ 3 0,15 - 0,50 Zr Braun
WZ 8 0,70 - 0,90 Zr Weiß
WL 10 0,90 - 1,20 La Schwarz
WL 15 1,40 - 1,60 La Gold
WL 20 1,80 - 2,20 La Dunkelblau
WC 20 1,80 - 2,20 Ce Grau
WS 2* Mischoxide Seltene Erden
Türkis
*WS 2 zur Zeit noch nicht standardisiert
Th: Thorium; Zr: Zirconium; La: Lanthanoxid; Ce: Ceroxid
WP-Elektroden:
  • Reine Wolframelektroden
  • Wechselstromschweißen von Aluminiumlegierungen
  • Nicht geeignet zum Gleichstromschweißen
WT-Elektroden:
  • Leicht radioaktiv strahlend aufgrund von Thoriumzusatz
  • Aufgrund erhöhter Gesundheitsbelastung ist vom Einsatz abzusehen
  • Verbesserte Zündeigenschaften und höhere Stromtragfähigkeit gegenüber WP-Elektroden
WZ-Elektroden:
  • Dank Zirkoniumzusatz geringere Gefahr von Schmelzverunreinigung
  • Wolframelektroden zum Wechselstromschweißen von Aluminiumlegierungen
  • Nur bedingt zum Gleichstromschweißen geeignet
WL-Elektroden:
  • Erhöhte Zündfähigkeit dank Lanthanoxid
  • Geeignet zum Gleich- und Wechselstromschweißen
  • Einsetzbar für un- und hochlegierte Stähle, Aluminium-, Titan-, Nickel-, Kupfer- und Magnesiumlegierungen sowie für das Microplasmaschweißen
  • Optimal für den Einsatz im Niederstrombereich
  • Guter Ersatz für WT-Elektroden
WC-Elektroden:
  • Dank Ceroxid sehr gute Zünd- und Wiederzündeigenschaften
  • Geeignet zum Gleich- und Wechselstromschweißen
  • Einsetzbar für un- und hochlegierte Stähle, Aluminium-, Titan-, Nickel-, Kupfer- und Magnesiumlegierungen im unterem und mittlerem Strombereich
  • Guter Ersatz für WT-Elektroden
WS-Elektroden:
  • Unterschiedliche nicht genormte Zusammensetzung
  • Geeignet zum Gleich- und Wechselstromschweißen
  • Einsetzbar für un- und hochlegierte Stähle, Aluminium-, Titan-, Nickel-, Kupfer- und Magnesiumlegierungen im unterem und mittlerem Strombereich
  • Hohe Standzeit und hohe Belastbarkeit
Es ist ein Fehler aufgetreten
Aktion erfolgreich durchgeführt
de